Aufklärung – Teil 2

Nachdem ich im ersten Teil den Dokumentarfilm Earthlings und die Webseite Soylent Network vorgestellt habe, möchte ich hier noch auf ein paar Webseiten aus der Schweiz aufmerksam machen.

Vegan.ch informiert über die neuesten Artikel, Veranstaltungen und Geschehnisse rund um das Thema Veganismus. In regelmässigen Abständen gibt es einen neuen Podcast – inzwischen sind schon 50 Episoden erschienen. Wer sich durch zuhören über das Thema informieren möchte, dem kann ich das Ganze nur empfehlen. Des Weiteren kann man auf der Seite auch selber mitreden und die einzelnen Beiträge bewerten.

Eine sehr informative Seite die ich nur empfehlen kann!

tier-im-fokus.ch (tif) ist ein Verein, der sich um den Unterhalt ehemaliger Nutztiere kümmert und sich in seiner Aufklärungsarbeit gegen eine Instrumentalisierung von Tieren zu menschlichen Zwecken und für Tierrechte einsetzt. Im Zentrum stehen die ethischen, ökologischen, politischen und gesundheitlichen Aspekte der sogenannten Nutztierhaltung.

Sie sind längst zu einer anonymen Masse geworden. In der Regel begegnen wir ihnen nur noch als Produkte, zerstückelt, verarbeitet und marktgerecht verpackt. Über ihr Dasein als Nutztiere wissen wir kaum Bescheid.

Oder wussten Sie, dass Schweine 20 Jahre alt werden können, normalerweise aber nach 5 Monaten geschlachtet werden? Dass Kaninchen eine Lebenserwartung von 10 Jahren haben, als Mastkaninchen ein Dasein in Drahtkäfigen fristen und nach 10 Wochen zu Fleisch verarbeitet werden? Dass männliche Küken nach ihrer Geburt vergast werden? Dass Kühe nur dann ständig Milch liefern, wenn sie laufend künstlich besamt werden und Kälber gebären, die ihnen wenige Tage nach der Geburt weggenommen werden? Dass all dies keine Ausnahme ist, sondern die Regel? Und vor allem: Wussten Sie, dass wir alle etwas dagegen tun können?

In unseren Info-Materialien erfahren Sie mehr darüber, was mit den sogenannten “Nutztieren” geschieht.

(Quelle: Tier-im-Fokus; http://www.tier-im-fokus.ch/info-material/themen/nutztierdasein/)


Die Tierrechtsgruppe Zürich setzt sich für den Veganismus ein und veranstaltet und anderem jeden ersten Freitag im Monat das Vegan Café in Zürich, welches jedes Mal unter einem anderen Motto stattfindet. Es gibt dort ein sehr abwechslungsreiches veganes Buffet und ist zugleich ein idealer Treffpunkt um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Ideal auch für Menschen, welche sich für den Veganismus interessieren aber noch keinen Anschluss gefunden haben bzw. sich erst noch überzeugen wollen, wie vielfältig und lecker die vegane Kost sein kann. Dies hat sich ziemlich rasch herumgesprochen, denn ein jedes Mal scheint das Vegan Café von mehr Besuchern heimgesucht zu werden und die Sitzplätze sind im Nu vergeben. Jeden zweiten Montag im Monat findet zudem im Rahmen des libertären Montags die Tierbefreiungs-LiMo statt. Das Programm bietet Vorträge und Filme zum Thema Tierrechte. Davor gibt es jeweils noch vegane Vokü.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall! Anbei noch der aktuelle Flyer:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s